Hausverwalter-Fachforum__Mirco_Bunzel_2019.jpg

10.03.2020

  1. WEG-Recht: Umlagefähigkeit, Duldungspflichten und Zutrittsrechte bei Sanierungen
  2. Trinkwasserverordnung: Ablauf bei positivem Befall des Trinkwassers mit Legionellen

ARTA Schlaumacher Stuttgart

WEG-Recht | Trinkwasserverordnung

Veranstalter:
KRAFT GmbH Ludwigsburg, KRAFT GmbH Stuttgart, KRAFT Dach GmbH, KRAFT SanTec GmbH, Kauderer GmbH & Co. KG, Albrecht Fensterbau GmbH

Ort: Theaterhaus Stuttgart
Zeit: 08:00 - ca. 11:30 Uhr
Referenten:
Mirco Bunzel, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Roland Lochmann, Leiter des Fachbereichs Umweltschutz, Dekra

Die Themen im Überblick:

WEG-Recht: Umlagefähigkeit, Duldungspflichten und Zutrittsrechte bei Sanierungen

  • Umlagefähigkeit von Sanierungskosten auf die Mieter
  • Duldungspflichten der Eigentümer und der Mieter
  • Zutrittsrechte für den Verwalter, Fachleute und Handwerker

WEG-Sanierungen“ greifen oft in erheblichem Umfang in das Mietverhältnis ein. 
Daraus resultieren unter anderem folgende Fragestellungen:

  • In welchem Umfang muss eine Sanierung im (selbstbewohnten/ vermieteten) Sondereigentum geduldet werden? Welche Hemmnisse könnten einer Sanierung entgegenstehen?
  • Hat ein Handwerker ein Zutrittsrecht zur Angebotserstellung oder zur Ausführung der Arbeiten in Mietwohnungen? Welche Mitwirkungspflichten hat der jeweilige Eigentümer bzw. Mieter und wer trägt einen eventuellen Schaden, wenn der Zugang nicht ermöglicht wird/ werden kann?
  • Welche Sanierungen können auf Mieter umgelegt werden und was ist dafür zu beachten

    Referent ist Herr Mirko Bunzel, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Trinkwasserverordnung: Ablauf bei positivem Befall des Trinkwassers mit Legionellen. Eine Prozessbetrachtung.

Die Prüfung des Trinkwassers ist für die meisten Hausverwalter längst „tägliches Brot“. Nicht so selbstverständlich ist (glücklicherweise) aber der Kontaminationsfall.

  • Was ist zu tun, wenn die Proben einen positiven Befund aufweisen? Welche Handlungspflichten hat die WEG bzw. die vertretende Hausverwaltung?
  • Wer muss informiert werden und wann sind gegebenenfalls welche Sofortmaßnahmen durchzuführen? Wann gilt der Normalfall als wieder erreicht und was ist dann zu tun?

In diesem Vortrag wird insbesondere der Ablauf betrachtet, wenn eine Kontamination festgestellt wurde. Der Vortrag wird ergänzt um Informationen zur Legionellenproblematik und Hinweisen zur Beprobung.

Referent ist Herr Roland Lochmann, Leiter des Fachbereichs Umweltschutz der DEKRA

Im Rahmen dieser Veranstaltung können gerne ergänzende Fragen vor Ort gestellt werden.

Teilnehmer erhalten auf Wunsch eine Weiterbildungs-Bestätigung gemäß §15b MaBV (2,5 Stunden).